Diese News teilen:
zurück zur Übersicht

17. März 2017

Hamburger reisen nach Braunschweig

Handball Sport Verein Hamburg fährt zum Auswärtsspiel nach Braunschweig. Knappes Hinspiel in der Sporthalle Hamburg spricht für spannendes Match. Hamburger sind fokussiert.

 

Nach dem Sieg im Topspiel gegen die HSG Nord HU müssen die Herren des Handball Sport Verein Hamburg an diesem Wochenende zum Tabellen 14. Eine vermeidlich leichte Aufgabe sollte man meinen, nach dem 29:27 Erfolg im Derby am vergangenen Wochenende. Doch die Mannschaft von Trainer Jens Häusler geht mit absolutem Fokus in das Spiel gegen die Niedersachsen. Nicht nur, dass die Hamburger im Kopf-an-Kopf Rennen mit der Spielgemeinschaft Nord HU weiter mithalten wollen. Im bisherigen Saisonverlauf hat man sich gegen Teams aus dem unteren Teil der Tabelle meist schwer getan.

Der MTV Braunschweig geht mit 15:31 Punkten in das Spiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg. Einen Sieg gegen die Hamburger können die Niedersachsen dabei bestens gebrauchen. Als 14. der 3. Liga Nord liefern sie sich ein heißes Duell mit der punktgleichen zweiten Garde des SC Magdeburg. Zum Anpfiff in der Sporthalle Handelslehranstalt um 19:30 Uhr werden also auch die Braunschweiger breit sein alles in die Waagschale zu werfen. 

 

Hamburger treffen auf spielstarke Braunschweiger

Auch im Hinspiel gegen den MTV Braunschweig mussten die Hamburger bis zum 31:28 Endstand zittern. „Schon im Hinspiel hat die Mannschaft des MTV Braunschweig uns einige Sorgen bereitet,“so Trainer Jens Häusler vor dem Auswärtsspiel gegen die Niedersachsen, „Die Braunschweiger sind eine durchaus spielstarke Mannschaft, die einen sehr schnellen und variablen Handball spielen. Ihre offensive Deckung wird für uns hoffentlich nicht so problematisch, weil das eine Deckung ist die wir sehr mögen. Die 6:0 Deckung können wir, 3:2:1 mögen wir. Nach dem Sieg und dem grandiosen Spiel gegen HSG Nord HU, hoffe ich, dass wir diese Leistung noch einmal wiederholen können, auf dem richtigen Weg bleiben und mit einem Sieg aus Braunschweig zurück kommen werden.“

 

Hanseaten bleiben motiviert

Trotz des euphorischen Sieges über die HSG Nord HU am vergangenen Wochenende bleibt die junge Hamburger Mannschaft dennoch fokussiert.  „Großartig einstellen brauch ich meine Jungs nicht, da wir uns mit dem Sieg über Nord HU eine Tür aufgestoßen haben, die wir natürlich so lang wie möglich aufhalten möchten. Jeder meiner Spieler ist bis in die Haarspitzen motiviert,“ so Häusler abschließend.

Zurück

Hamburger Volksbank Hamburger Volksbank
AOK AOK
hummel hummel
benthack benthack
SBahn SBahn
ticketmaster ticketmaster
smileys smileys