Rückraum-Shooter Finn Wullenweber wird dem Handball Sport Verein Hamburg auch über sein bisheriges Vertragsende hinaus treu bleiben. Der 21-Jährige hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert und für drei zusätzliche Spielzeiten unterschrieben. Er wird bis mindestens 2023 das HSVH-Trikot tragen.

Am 17. Juli bittet Trainer Torsten Jansen sein Team wieder in die Handball-Halle, um seine Spieler auf die zweite Zweitliga-Saison vorzubereiten. Zudem geht es für das HSVH-Team nach Dänemark und vier Testspiele sind geplant.

Zum Auftakt in die neue Saison tritt der Handball Sport Verein Hamburg im DHB-Pokal gegen den VfL Eintracht Hagen an. Anpfiff der Hamburger Partie ist um 19 Uhr in der S-Arena in Göttingen. Ausrichter ist der Northeimer HC.

Torwart-Talent Marcel Kokoszka wird dem Handball Sport Verein Hamburg auch über sein bisheriges Vertragsende hinaus treu bleiben. Der 20-Jährige hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Er wird bis mindestens 2022 Teil des Hamburger Teams und ein wichtiger Baustein für die Zukunft sein.

Der Handball Sport Verein Hamburg muss in der 1. Runde des DHB-Pokals 2019/20 gegen den VfL Eintracht Hagen antreten. Außerdem nehmen der SC Magdeburg und der Northeimer HC an dem Final-Four-Turnier teil und könnten so Hamburgs Gegner in der 2. Runde sein.

Seit Mai können sich Dauerkarteninhaber ihre Stammplätze zu den Heimspielen des Handball Sport Verein Hamburg sichern. Für Neukunden startet der Verkauf Ende Juni. Auch in diesem Jahr findet das beliebte Dauerkarten-Gewinnspiel statt.

Rückraumspieler Kevin Herbst wird in der kommenden Saison nicht mehr für den Handball Sport Verein Hamburg auflaufen. Der Linkshänder, der mit kurzer Unterbrechung seit 2011 beim HSVH ist, wird seinen Vertrag in Hamburg nicht verlängern und will sich einer neuen Herausforderung stellen.

Der Handball Sport Verein Hamburg beendet seine Premieren-Saison in der 2. Handball-Bundesliga mit einer Niederlage. Gegen TuSEM Essen unterlag der HSVH trotz einer starken ersten Halbzeit und einer Drei-Tore-Führung zur Pause mit 31:27 (13:16) und schließt die Saison auf Platz zwölf ab.

Nach der Gala-Vorstellung beim letzten Heimspiel der Saison in der vergangenen Woche will der HSVH sich auch auswärts mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Das Duell gegen TuSEM Essen am letzten Spieltag der 2. Liga hat sportlich zwar keine Brisanz, der HSVH will aber Platz 10 verteidigen.

Leif Tissier hat maßgeblich zum Erfolg in der 2. Handball- Bundesliga beigetragen. Wir haben ihm ungewöhnliche Fragen gestellt.