Im Interview zieht Trainer Torsten Jansen sein Fazit zum einwöchigen Trainingslager im Playitas Resort auf Fuerteventura, das am Donnerstag endete. Er schwärt von den Bedingungen, konnte mit seiner Mannschaft intensiv arbeiten, musste zwischendrin aber auch ein wenig umplanen. Ab Montag geht die Vorbereitung in Hamburg weiter.

Nach täglich zwei bis drei intensiven Trainingseinheiten in den ersten Tagen des Trainingslagers im Playitas Resort auf Fuerteventura hat Trainer Torsten Jansen seiner Mannschaft einen freien Erholungstag gegönnt. Der perfekte Sonnentag wurde nicht nur zur Entspannung am Pool, sondern auch zur aktiven Regeneration genutzt.

Auch am Wochenende ging es für die Spieler des Handball Sport Verein Hamburg im Playitas Resort auf Fuerteventura richtig zur Sache. Nach zwei Einheiten am Samstag und einer am Sonntagvormittag wurden nachmittags die Schläger geschwungen. Die Sponsorenreise endete mit einem gemeinsamen Grillabend.

Der erste komplette Tag im Trainingslager im Playitas Resort auf Fuerteventura ging für den Handball Sport Verein Hamburg mit einer Schwimm-Einheit los, bevor dann erst beim Crossfit und am Nachmittag in der Halle geschwitzt wurde. Auch die Sponsoren bekamen Handball-Training.

Am heutigen Donnerstag ist der Handball Sport Verein Hamburg in sein siebentägiges Trainingslager im Playitas Resort auf Fuerteventura gestartet. Kurz nach 15 Uhr Ortszeit landete die Eurowings-Maschine aus Hamburg auf der Kanareninsel. Neben dem Trainerteam und 13 Spielern waren auch 30 Teilnehmer der exklusiven Sponsorenreise mit an Bord.

Nach zwei Siegen über Argentinien und Nordmazedonien und einer knappen Niederlage gegen Norwegen steht Dani Baijens mit der niederländischen Nationalmannschaft zum ersten Mal in der Geschichte in der Hauptrunde der WM. Zum Abschluss der Vorrunde verlor Oranje gestern knapp gegen Norwegen (26:27). In der Hauptrunde treffen Baijens und seine Mannschaft, neben Serbien und Katar, auch auf Deutschland.

Der Handball Sport Verein Hamburg hat am heutigen Montag nach rund dreiwöchiger Winterpause das Training wieder aufgenommen. Trainer Torsten Jansen begrüßte in der q.beyond Arena 15 Spieler zum Start in die Wintervorbereitung. Der niederländische WM-Fahrer Dani Baijens fehlte.

Der Handball Sport Verein Hamburg beginnt am Montag, den 16.01., mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte der LIQUI MOLY HBL. Zum Trainingsstart erwartet Trainer Torsten Jansen bis auf Dani Baijens, der mit der niederländischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Polen verweilt, alle Spieler zurück in Hamburg. Bereits am Donnerstag (19.01.) reist der HSVH ins Trainingslager ins Playitas Resort auf Fuerteventura.

Die Mannschaft des Handball Sport Verein Hamburg befindet sich bis zum 16.01 in der Winterpause, lediglich Dani Baijens hat keine Zeit zum Abschalten – am Freitag (13.01.23, 18:30 Uhr) startet der Spielmacher mit den Niederlanden gegen Argentinien ins WM-Turnier in Schweden und Polen.

Im letzten Spiel des Jahres 2022 hat der Handball Sport Verein Hamburg mit 30:31 beim VfL Gummersbach verloren. Am ersten Spieltag der Rückrunde gab es für den HSVH in der Schwalbe-Arena keine Punkte zu holen, die Mannschaft von Torsten Jansen geht aber dennoch mit einem positiven Punktekonto in die Winterpause.