Die beiden EM-Teilnehmer des HSVH konnten sich mit ihren Nationalteams frühzeitig das Ticket für die Hauptrunde der Europameisterschaft sichern. Zoran Ilic trifft in dieser auf das DHB-Team und Dani Baijens läuft mit den Niederländern in der Hamburger Barclays Arena auf.

Die Mannschaft des Handball Sport Verein Hamburg befindet sich seit vergangenem Samstag im Trainingslager auf Fuerteventura. Im Playitas Resort bereitet sich das Team ausgiebig auf die in rund drei Wochen beginnende zweite Saisonhälfte vor.

Dani Baijens und Zoran Ilic haben mit ihren Nationalteams ihr erstes Gruppenspiel der Handball-Europameisterschaft 2024 absolviert. Die Niederländer gewannen ihren Auftakt ungefährdet gegen Georgien, während es bei den Ungarn gegen Montenegro bis zum Schluss spannend blieb.

Die Handball-Bundesliga hat am heutigen Freitag, den 12. Januar, insgesamt 22 Vereine aus der LIQUI MOLY HBL und der 2. HBL für ihre Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Dazu gehörte erneut der Handball Sport Verein Hamburg, der das Zertifikat seit dem Neustart bereits zum vierten Mal erhält.

Der Handball Sport Verein Hamburg hat nach zweiwöchiger Pause mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte begonnen. Unter der Woche startete das Team ohne die EM-Fahrer, aber dafür mit einem Neuzugang in den Trainingsbetrieb.

Der Handball Sport Verein Hamburg hat sich die Dienste von Kreisläufer Dino Corak gesichert. Der 29-Jährige war zuvor seit 2017 für den TV Großwallstadt aktiv und soll dem HSVH nach dem Ausfall von Andreas Magaard in der Rückserie helfen.

Der HSVH trifft im DHB-Pokal-Viertelfinale am Samstag, den 03. Februar, in der Sporthalle Hamburg auf die SG Flensburg-Handewitt. Für die Begegnung endet morgen um 14:00 Uhr Phase 2 des Ticketverkaufs, in der sich alle Bestandskunden des HSVH-Ticketshops vorzeitig Plätze sichern können.

Mit Niederländer Dani Baijens und Ungar Zoran Ilic werden bei der Handball-Europameisterschaft zwei HSVH-Spieler für ihr Land auflaufen. Auch Johannes Bitter wird bei dem Turnier eine aktive Rolle übernehmen und verstärkt das ARD-Team als Co-Kommentator.

Der Handball Sport Verein Hamburg hat am Samstagabend das Kalenderjahr 2023 mit einem 34:34-Unentschieden beim TBV Lemgo Lippe beendet. Die Hamburger lagen kurz vor dem Ende noch mit drei Toren in Führung, müssen sich nach der unglücklichen Schlussphase aber über einen Punktgewinn freuen. Dani Baijens war mit 13 Toren erfolgreichster Hamburger.

Beim Handball Sport Verein Hamburg liegt in diesem Jahr noch ein ganz besonderes Geschenk unter dem Weihnachtsbaum: ein neuer Vertrag für Kapitän und Identifikationsfigur Niklas Weller, der seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt frühzeitig bis 2026 verlängert hat.