Eine sehr erfolgreiche Saison der U18 wurde durch das Coronavirus frühzeitig bendet. Als überlegender Tabellenführer der Oberliga HH/SH wurde die Liga abgeschlossen. Als die große Stärke der Mannschaft kristallisierte sich das geschlossene Team heraus.

Am Ende brauchte es einen technischen Fehler der Gäste um den knappen 25:24 Heimsieg im Topspiel der A-Jugend Oberliga über die Zeit zu retten. Die U18 vergrößert damit den Vorsprung auf die Verfolger von der SG Flensburg-Handewitt II auf fünf Punkte.

Nach der Niederlage gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen aus der Vorwoche, hat die U18 das Rennen um die A-Jugend Oberliga-Meisterschaft wieder spannend gemacht. Mit einem sehr starken Auftritt löste unser Nachwuchs die knifflige Aufgabe beim Verfolger aus Kiel und gewann mit 27:33.

Gleich zweimal am Wochenende war unsere U18 im Einsatz. Zunächst spielte man am Samstag die regulär terminierte Heimpartie gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen, am Sonntag wurde dann die vor 14 Tagen ausgefallene Partie gegen den HC Treia/Jübeck nachgeholt.

Am Sonntagmittag traf die U18 auswärts auf den VfL Bad Schwartau. Bereits in der ersten Halbzeit setzten sich die Hamburger entscheidend ab und gewannen am Ende mit 24:32 (7:16). Dank einer hervorragenden Abwehrleistung wurden zahlreiche einfache Tore erzielt.

In einer sehr einseitigen Partie hat die U18 wenig Mühe die Tabellenführung auch am 13. Spieltag zu verteidigen. Im Stadt-Derby gegen die SG Hamburg-Nord wurde gestern Nachmittag in der Volksbank Arena ein 42:14 (27:3) Heimsieg eingefahren.

Zum Ende des Jahres bot das U18-Nachwuchsteam nochmal eine bärenstarke Leistung und bezwang am Samstagnachmittag die HSG Tarp/Wanderup mit 40:30 (18:9) Toren und überwintert damit an der Tabellenspitze der A-Jugend Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Die U18 siegt mit viel Dusel im Spitzenspiel bei der SG Oeversee/Japlund-Weding und schließt die Hinrunde als Tabellenführer ab. 20:2 Punkte nach 11 Spielen lautet die positive Bilanz der Mannschaft von Steffen Aevermann und Thorsten Niemann.

Die Nachwuchshandballer der U18 bleiben in eigener Halle weiterhin verlustpunktfrei. Am Samstagnachmittag besiegten die HSVH`er auch das Team HKUF Harrislee mit 35:25 (14:10) Toren. Nach zuletzt drei Heimspielen in Folge wurde diese kleine Serie nun erfolgreich beendet.

Mit dem fünften Heimsieg im fünften Heimspiel verteidigen die U18-Handballer vom Handball Sport Verein Hamburg ihre Tabellenführung. Mit 32:27 (15:15) Toren schlugen die Hamburger in einer spannenden Partie die Bundesliga-Reserve vom THW Kiel II.