Die U17/18 verliert ihr letztes Spiel beim Meister der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein THW Kiel 2 mit 25:32 (10:17).

Die U17/18 verliert das Endspiel um den Hamburger Pokal mit 25:28 (5:11) gegen die SG Hamburg-Nord und kassiert erstmals nach acht Pflichtspielen wieder eine Niederlage.

Die U17/18 gewinnt deutlich mit 44:24 (21:13) im Lokalderby gegen den AMTV und baut damit ihre Serie auf acht Pflichtspiele ohne Niederlage aus.

Die U17/18 kann sich im vereinsinternen Vergleich mit der U16 durchsetzen und zieht durch einen 28:23 (13:11) Erfolg ins Finale ein.

Die U17/18 holt mit einem 24:24 einen Punkt bei der Bramstedter TS. Nach einem 6:11 zur Pause kann wenigstens noch eine Niederlage abgewendet werden.

Die U17/18 gewinnt ihr fünftes Pflichtspiel in Folge. Mit 32:26 (18:13) war sie im Heimspiel gegen den TSV Sieverstedt erfolgreich.

Die U17/18 gewann ihr Auswärtsspiel in Silberstedt gegen den HC Treia/Jübeck souverän mit 38:25 (18:12).

Im Nachholspiel gewinnt die U17/18 gegen die Bramstedter TS mit 34:24 (16:10).

Die U17/18 gewinnt das Viertelfinale des Hamburger Pokals beim HT Norderstedt mit 26:25 (12:13).

Die U17/18 belohnt sich für ihren Kampf bis zum Schluss und gewinnt bei der SG Oeversee-Jarplund-Weding mit 27:26 (13:14).