Bereits im Februar überzeugte Finn Luca Gründel mit der Hamburger Auswahl bei der mehrtägigen DHB-Sichtung in Kienbaum. Der Torhüter der U17 wurde ins Allstar-Team gewählt und darf sich nun über die Nominierung zum ersten Lehrgang freuen.

Eine erfolgreiche Saison der U17, in der die Mannschaft die Qualifikation zur Endrunde der deutschen Meisterschaft erreichen konnte, musste frühzeitig beendet werden. Erstmals hat eine B-Jugend des Vereins sich für diese Attraktion qualifizieren können.

Die U17 besiegt nach dem Remis gegen den THW Kiel die HSG SZOWW mit 41:25 (22:9) und befindet sich jetzt im Endspurt um den Platz für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Ein weiteres wichtiges Spiel findet bereits unter der Woche statt.

Mit einem 22:25 (10:9)-Sieg entscheidet der Hamburger Nachwuchs einen spannenden Krimi in der gut besuchten Rellinger Halle für sich und besteht die Generalprobe für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag in der Volksbank Arena gegen den THW Kiel.

Nach dem deutlichen Derbysieg bei der SG Hamburg-Nord am vergangenen Wochenende setzt sich die U17 gegen den Bramstedter TS mit 24:17 durch. Damit bleibt die Mannschaft vom Trainerduo Kröning/Lühr dem Spitzenreiter SG Flensburg/Handewitt auf den Fersen.

Mit einem deutlichen 34:14-Auswärtserfolg gewann die U17 vom Handball Sport Verein Hamburg das Hamburger Derby bei der SG Hamburg-Nord. Damit erwischte das Team gut in das Jahr 2020. Die nächste schwere Aufgabe wartet bereits am kommenden Wochenende.

Die U17 des HSVH gewinnt das erste Rückrundenspiel mit 25:24 (14:14) gegen die HSG Eider/Harde und revanchiert sich für das verkorkste Spiel aus dem ersten Saisonspiel. Das Heimspiel gegen die HSG sah allerdings lange Zeit so aus, wie das verlorene Hinrundenspiel.

Eine starke Leistung der U17 beim Ligakracher gegen die SG Flensburg/Handewitt wird nicht belohnt. Die Flensburger reisten als Tabellenführer zum ersten Verfolger aus Hamburg. Über die gesamten 50 Minuten wechselten die Führungen zwischen den Hausherren und den Gästen.

Nach einem überragenden Comeback gewinnt die U17 des Handball Sport Vereins Hamburg mit 32:28 (13:16) gegen den Viertplatzierten der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und bleibt der direkte Verfolger des Spitzenreiters SG Flensburg-Handewitt.

Eine Woche nach dem gewonnenen Auswärtsspiel gegen die HSG SZOWW, stand am vergangenen Sonntag die HSG Kremperheide/Münsterdorf auf dem Plan. Erneut kein gutes Spiel, dennoch gewinnt die U17 mit 29:25 (15:10) und fährt somit zwei weitere wichtige Punkte ein.